slideshow-01

Das Netzwerk betreibt die Professionalisierung der Berufe im Wissenschaftsmanagement: mit eigenen Angeboten, einer großen Jahrestagung für Wissenschaftsmanagerinnen und -manager und der Kooperation mit vielfältigen Partnern.

Das Berufsbild Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager ist noch nicht fest etabliert. Zwar haben Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen eine Professionalisierung ihrer Verwaltung stärker im Blick und bauen Personalentwicklungskonzepte für diese Zielgruppe auf. Es fehlt jedoch an einem gemeinsamen Selbstverständnis der Berufsgruppe, an systematischer Rekrutierung von Talenten, an etablierten Ausbildungs- und Karrierewegen ebenso wie an verlässlichen Aufstiegs- und Karrierechancen.

Das Netzwerk Wissenschaftsmanagement organisiert diejenigen, die Wissenschaftsmanagement zu ihrem Beruf gemacht haben. Nach dem Prinzip „Lernen durch vernetzen“ tauschen sich Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager aus den verschiedensten Arbeitsfeldern ebenso aus wie Neueinsteigerinnen und -einsteiger mit Führungskräften. Es ist ein Netzwerk zum Mitmachen – gemeinsam weiten wir die Angebote und Services für unsere Mitglieder kontinuierlich aus und organisieren die Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager im deutschsprachigen Raum. Im November 2011 fand die erste große Jahrestagung als „Branchentreffen“ in Berlin statt.